Implantat-Zentrum-Berlin · Dr. Gerrit Bierfreund

Logo Implantat Zentrum Berlin · Dr. Gerrit Bierfreund Logo Implantat Zentrum Berlin · Dr. Gerrit Bierfreund Logo Implantat Zentrum Berlin · Dr. Gerrit Bierfreund
Implantatzentrum Berlin

Weisheitszahnentfernung

Die Weisheitszahnentfernung

Häufigster Entfernungsgrund der Weisheitszähne:
Entzündung oder Beseitigung eines Herdrisikos.

Die häufigste Ursache für die Entfernung der Weisheitszähne sind Zahnschmerzen, die durch immer wiederkehrende Entzündungen des umgebenden Zahnfleisches (Perikoronitis) hervorgerufen werden.

Dieser Zustand wird häufig bei Weisheitszähnen, die aus Platzmangel nicht regelrecht durchbrechen können, beobachtet. Zahnärzte nennen dies Teilretination oder Retination.

Es gibt aber durchaus auch weitere Gründe...

Die Weisheitszahnentfernung: Häufigste Ursachen Entzündungen, Vereiterung, Beseitigung eines Herdrisikos oder Neuralgie.

Weisheitszahn als Entzündungsquelle

Tritt der Weisheitszahn nicht richtig oder nur teilweise durch, besteht eine erhöhte Gefahr von Entzündungen der betroffenen Kieferregion. Sogar Vereiterungen können vorkommen.

Herdrisiko durch retinierten Weisheitszahn

Ein nicht durchgebrochener Weisheitszahn kann aber auch ein sog. Herdrisiko beinhalten: Wenn er nämlich im Rahmen seiner endzündlichen Tätigkeit im Körper weitere Entzündungungsprozesse auslöst, kann er zum Ursprung weitere Krankheitsbilder im Körper werden. So kann ein solcher Weisheitszahn in Folge andere Erkrankungen auslösen oder begünstigen und somit Ihrer Allgemeingesund schaden zufügen.

Weisheitszahnentfernung

Die Weisheitszahnentfernung: Gesichtsschmerzen (Trigeminus-Neuralgie)

In selteneren Fällen Auslöser von Neuralgien...

Neuralgien (Trigeminus-Neuralgie) kann man mit Gesichtsschmerzen bezeichnen. Der entzündete Zahn strahlt ins ganze Gesicht aus, was unangenehme Schmerzen auslöst.

Häufig werden zunächst vom Patienten die ungeklärten Gesichtschmerzen erkannt. Hier kann der Oralchirurg eine Klärung bringen. Mit seinen modernen Diagnostikmöglichkeiten kann ein möglicher Bezug zu einem Weisheitszahn gefunden oder ausgeschlossen werden.

Weisheitszahnentfernung: Gesichtsschmerzen

Die Weisheitszahnentfernung wegen Platzmangel in der Kieferorthopädie

In der Kieferorthopädie kann ein weiterer Grund für die Entfernung der Zähne gegeben sein. Dann nämlich, wenn durch die Weisheitszähne das Ergebnis einer kieferorthopädischen Behandlung gefährdet ist oder wenn sie durch eine tiefe kariöse Zerstörung oder Schädigung des Zahnhalteapparates nicht erhaltungsfähig sind.

Der Eingriff erfolgt dann in der Regel in Abstimmung mit dem behandelnden Kieferorthopäden und überweisenden Hauszahnarzt und kann in unserer Praxisklinik wahlweise unter Lokalanästhesie oder bei ausgeprägter Angst im Dämmerschlaf/Tiefschlaf oder in Vollnarkose durch einen erfahrenen Facharzt für Anästhesie schonend und ohne schlechte Erinnerungen durchführt werden.

Platzmangel in der Kieferorthopädie

Wie wird ein Weisheitszahn entfernt?

Muss ein Weisheitszahn entfernt werden, erfolgt dies normalerweise unter örtlicher Betäubung (Lokal-Anästhesie). Mit Hilfe eines modernen Anästhetikas werden Sie von der Entfernung praktisch nichts spüren. Müssen jedoch mehrere Weisheitszähne entfernt werden, kann dies z.B. auch unter Vollnarkose durchgeführt werden.

Damit Sie auch nach dem Abklingen der Narkose bzw. der Betäubung keine Wundschmerzen haben, geben wir Ihnen Schmerzmittel mit, die Sie bei Bedarf einnehmen können. Auch ein kleines Kühlkissen kann schon die Schmerzen mindern.

Leichte Schwellungen im Wangenbereich, Schluck-Beschwerden oder das Gefühl den Mund nicht so ganz öffnen zu können sowie kleine Nachblutungen können auftreten, sollten Sie aber nicht beunruhigen.

Was tuen bei ausgeprägter Zahnarztangst?

Da die Behandlung von sog. Angstpatienten zu einem Schwerpunkt unserer Arbeit gehört, werden wir mit besonderer Umsicht den richtigen Weg für Patienten mit ausgeprägter Zahnarztangst finden. Nach einer eingehenden Besprechung werden wir den für Sie geeigneten Weg einer stressfreien Behandlung wählen.

Neben der üblichen Lokalanästhesie sind auch Dämmerschlaf/Tiefschlaf oder die Vollnarkose durch einen erfahrenen Facharzt für Anästhesie ein geeigneter Weg Ihre Behandlung schonend und ohne schlechte Erinnerungen durchzuführen.

Angst